Die Film- und Fernsehindustrie will ihre Zuschauer gar nicht überraschen!
Formatentwicklung – Nicolas Kreutter konzipiert und pilotiert als Creative Concepter neue TV-, Webvideo- und Radioformate für Sender und Produzenten.
Formatentwicklung, TV Format entwickeln, creative consulting, webvideo formate, radio strategie, storytelling crossmedial, branded entertainment formate, radioseminare
16381
post-template-default,single,single-post,postid-16381,single-format-standard,ajax_leftright,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 

Überraschung? Nein, danke!

Überraschung? Nein, danke!

Hand aufs Herz: Wann warst Du das letzte Mal in einem Restaurant essen, das Dir nicht von Freunden empfohlen wurde und dessen Gästebewertungen Du vorher nicht online gecheckt hast? Wann hast Du zuletzt im Urlaub ein Hotel gebucht, das nicht bei Tripadvisor oder in einem anderen Reiseführer gut besprochen wurde, weil das Preis/ Leistungsverhältnis so phantastisch sei?

Wann hast Du das letzte Mal für etwas bezahlt, ohne vorher zu wissen, was Du dafür im Detail bekommst? Vermutlich ist das schon sehr lange her. Auch ich habe mir leider angewöhnt Kritiken, Bewertungen und Kommentare vorher zu lesen und erst danach zu entscheiden, ob ich dafür Geld ausgeben möchte. In fast allen Bereichen des Lebens sind wir dazu übergegangen vorab genau zu recherchieren, zu planen und dann zu entscheiden. Und genau diese Angewohnheit hat leider auch Einfluss auf die Film- und TV-Industrie.

Seit einigen Jahren wird in einem zweieinhalb Minuten Filmtrailer der ganze Film erzählt! Ein Filmtrailer ist heute der Film! Alle Jokes, alle Wendungen und Stunts werden verraten! Spoiler Alarm von Anfang bis zum Ende! Das ist völlig absurd und lächerlich.

Warum macht die Filmindustrie das?

Ganz einfach: Sie kann nicht riskieren, dass die Leute NICHT in den Film gehen. Deshalb zeigt sie den kompletten Inhalt in einem kurzen Trailer. So, dass jeder Kinobesucher im Vorfeld weiß: Der Film wird mir gefallen. Die ganze Überraschung ist damit weg, denn: Überraschung heißt Risiko und das kann sich heute keiner mehr leisten.

Diese Haltung hat leider auch Einfluss auf den Inhalt von Filmen. Es wird nur noch das produziert, was die Zuschauer mögen. Das Risiko einen Flop zu landen wird deutlich gesenkt. Aus diesem Grund werden für das Kino dauernd Fortsetzungen von erfolgreichen Blockbustern gedreht. Star Wars, Mission Impossible, Jurrasic Park, Avangers, X-Men, Godzilla, Men in Black, Terminator, Spider Man, John Wick – die Liste kann endlos weitergeführt werden.

Und auch hier ist der Grund einfach:

Wer den ersten Teil mochte, wird den zweiten, dritten, vierten, fünften Teil etc. auch mögen. Und alles was ein Filmtrailer heute sagt ist: „Schau mal, das ein Kurzfilm von einem Film, den du letzte Woche toll fandest, guck Dir den doch einfach nochmal an!“ Die Superheldenfiguren sind dieselben, der Look bleibt gleich, die Action ist die gleiche und die alte Story wird einfach nochmal frisch aufgewärmt. Überraschung geht anders!

Und leider haben TV-Sender heute dieselbe Philosophie. Es wird nur noch das produziert, von dem man glaubt, dass die Zuschauer es mögen werden. Um ganz sicher zu gehen, macht man einfach x-Staffeln von Programmen, die eh schon beliebt sind: Let’s Dance, Dschungelcamp, The Voice, DSDS, Supertalent, Höhle der Löwen, Bares für Rares, Traumschiff, Hartz4-Dokus, Ninja Warrior usw. – auch diese Liste ist fast endlos. Das Resultat: Alles ist immer dasselbe. Wie bei McDonalds…der Hamburger schmeckt immer gleich.

Meine Empfehlung:

Schau Dir keine Kinotrailer mehr an, hör in nächster Zeit nicht mehr auf Empfehlungen von Freunden, lass Google beiseite, wenn Du das nächste Mal vor einem unbekannten Restaurant stehst und gib  künftig auch Geld für Dinge aus, von denen Du nicht weißt, ob sie es auch wert sind.

Ich tue dasselbe.

Zurück zur Home-Seite